Den eigenen Beitrag leisten

28,90 €
inkl. MwSt. Sofort Lieferbar

Martin Nagl-Cupal

Den eigenen Beitrag leisten

Krankheitsbewältigung von Angehörigen auf der Intensivstation  

2011

ISBN: 978-3-9814259-2-5

205 Seiten

Anzahl
Sofort Lieferbar

Der Aufenthalt eines Familienmitglieds auf der Intensivstation bedeutet eine existentielle Erfahrung für die Familie. Anhand von drei betroffenen Familien, die in dieser Arbeit näher vorgestellt werden, untersucht der Autor, welche Erfahrungen Familien auf Intensivstationen machen, wie es ihnen geht und was ihnen hilft. Die Studie veranschaulicht, welche massiven Emotionen im Spiel sind, wenn Familien Angst um das Leben eines Familienmitglieds haben. Vor diesem Hintergrund entfalten sich umfangreiche Strategien, die sowohl auf den Umgang mit eigenen Emotionen abzielen, wie auf das hilfebedürftige Familienmitglied.

" [… ] Das vorliegende Werk trägt dazu bei, die bisherige Angehörigenforschung in Deutschland um die Perspektive von Familien auf der Intensivstation zu erweitern. Für die Wissenschaft bietet es zahlreiche Anregungen für eine weitere Beschäftigung mit dem Thema. Fachkräften vermittelt es eine neue Sicht auf die Wirklichkeit der Angehörigen von Intensivpatienten und ermöglicht ein besseres Verständnis von Familien. Seine Lektüre empfiehlt sich daher insbesondere für pflegerisches und ärztliches Personal in Krankenhäusern und Intensivstationen. Schließlich ist das Buch aber auch ein Plädoyer für eine insgesamt stärkere Familienorientierung in der Gesundheitsversorgung."

Aus der Rezension von Christa Büker, erschienen auf http://www.socialnet.de/rezensionen/12562.php am 20.03.2012.

kBuch0007